Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 70

Scheinschwanger

  1. #1
    Elvi

    Standard Scheinschwanger

    Ich würde mich freuen wenn mich einer aufklären könnte was beim Hund eine Scheinschwangerschaft ist, was geht in dem Hund dann vor und wie muss man sich verhalten? Ich habe es oft in meinem Hundebuch gelesen aber nie eine Erklärung dafür finden können.

  2. #2
    Unregistriert

    Standard AW: Scheinschwanger

    Meine Hündin ist leider schon zum 2. Mal Scheinschwanger.

    Wenn meine Hündin Schwinschwanger ist dann nimmt sie gerne mal ihre Spielsachen und denkt das wären ihre Babys. Außerdem wimmert und heult unsere Hündin ohne Ende, dass ist echt nervig. Dann ist sie auch immer damit beschäftigt sich in die Ecken zu verkriechen, wenn es sein muss dann quetscht sie sich einfach rein. Ich glaube sich sucht dann immer eine passende Höhle für ihre Kinder. Sie scharrt auf dem Boden rum beim Laminat ist das besonders ärgerlich.
    Das kann auch gut und gerne drei Wochen dauern. Der Hund ist dann einfach total unruhig innerlich und sie läuft komplett ziellos und wimmernd im Haus umher.

    Dann hilft nur die passende Ablenkung das geht mit einem großen und langen Spaziergang. Sie sollte dann nur noch schlafen oder spielen. Sie sollte nicht daran erinnert werden.

    Wenn ein Hund einmal Schweinschwanger war dann kann das immer wieder kommen und das ist für die Psyche echt nicht gut.

  3. #3
    Zoey

    Standard AW: Scheinschwanger

    Es gibt Hunde die kommen mit einer Scheinträchtigkeit gut zu recht andere wiederrum leiden darunter. Viele Tiere macht dann eine Scheinschwangerschaft psychisch und physisch zu schaffen. Man kann seinen Hund in dieser Zeit mit Medikamente versorgen. Ich lenke meine Hündin dann aber lieber mit ausgedehnten Spaziergängen ab. Ich spiele dann auch intensiver mit ihr. Wenn die Hündin damit gar nicht klar kommt sollte man sie lieber nach einer wiederholten Scheinträchtigkeit kastrieren.

  4. #4
    Krissy
    Registriert seit
    22.12.2007
    Beiträge
    42

    Standard AW: Scheinschwanger

    Eine Scheinschwangerschaft kommt oft bei einer geschlechtsreifen Hündin vor, viele Hunde leiden darunter man kann ihnen helfen wenn man ihnen kühle Umschläge macht. Viel Bewegung ist für den Hund auch sehr wichtig in dieser Zeit. Es kommt sogar vor das weibliche Hunde auch sehr oft als Ammen verwendet werden.

  5. #5
    Valentina
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    8.188

    Standard AW: Scheinschwanger

    Hallo

    Die Scheinschwangerhaft bei Hündinnen kommt meist ca 4-8 Wochen nach der Läufigkeit.
    Oft schwillt währenddessen das Gesäuge an.

    Hündinnen können in dieser zeit agressiv werden und den Apetitt verlieren.
    Auch konnte ich schon beobachten, dass sie ihr Spielzeug umhertragen (als Welpenersatz). Zudem verlasesn sie ungern das Haus, während einer Scheinschwangeschaft.

    Scheinshwangerschaften sind nicht ganz ungefäührlich. Sie begünstigen Tumore und gebärmutterveränderungen.

    Sollte dies zu oft vorkommen, sollte man über eine Kastration nachdenken.

    LG

  6. #6
    Kati
    Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    2.978

    Standard AW: Scheinschwanger

    Ich kenne das, meine (nicht-kastrierte) Hündin wurde nach ihrer ersten Läufigkeit auch Scheinschwanger.

    Wir wussten erst gar nicht, was wir machen sollten, da wir dachten, dass sie meine Mutter vermissen würde (diese war zu der Zeit ne Woche auf Reisen )

    Sie fing an, sich überall Nester zu bauen und schleppte ihr Gummihühnchen (was sehr lustig anzusehen was) durch die Gegend und leckte es ständig ab. Ich hab das Hühnchen dann immer weggeworfen, dass sie wieder normal damit spielt, aber sie ist immer hinterher und hat es total sachte zurück ins Körbchen gelegt. Dazu hat sie ständig gewinselt und war extrem schmusig und anhänglich.

    Das Ganze hat ca. 3-4 Tage gedauert und danach war der Spuk wieder zu Ende Mit dem Hühnchen geht sie auch wieder genauso grob um wie vorher

    Ich würde nicht sagen, dass sie extrem drunter gelitten hat, aber wenn das jetzt öfters vorkommt, werde ich sie kastrieren lassen.

    Habe gehört, dass manche Hündinnen richtig darunter leiden und Symptome haben, wie extremen Durchfall und Erbrechen.

    Liebe Grüße
    Kati :hippie:

  7. #7

    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.656

    Standard AW: Scheinschwanger

    Wie ihr schon richtig bemerkt habt nimmt eine scheinschwangere Hündin ihr Spielzeug als Welpenersatz. Eigentlich sollte man ihr dieses auch wegnehmen und sie auch nicht betüddeln etc. weil dieses den Mutterinstinkt noch fördern würde.
    Ablenkung durch spazierengehenetc. Ich würde dieses Krankheitsbild immer mit einem TA besprechen.

    Die Ursache der Scheinschwangerschaft sehen viele im Bereich der Psyche des Hundes.

    Zur Behandlung werden Hormonspritzen vorgeschlagen, diese können helfen sind aber auch nicht ganz unumstritten, da sie Tumore auslösen können.
    Sofern die Scheinschwangerschaft öfter auftreten sollte, sollte man über eine Kastration nachdenken.

  8. #8
    Unregistriert

    Standard AW: Scheinschwanger

    Die Scheinträchtigkeit ist etwas ganz Normales und tritt ca. 4 - 6 Wochen nach der Läufigkeitauf. Die Scheinträchtigkeit ist noch ein Relikt der Wölfe. Im Wolfrudel wird nur die Leitwölfin trächtig, aber andere Wölfinnen sind eben nach der Läufigkeit scheinträchtig, sondern Milch ab und können so bei der Aufzucht der Welpen der Leitwölfin helfen. Bei unseren domestizierten Hunden ist die Scheinträchtigkeit unterschiedlich ausgeprägt. Manche Hündinnen haben ein ganz dick angeschwollenes Gesäuge und sondern auch Milch ab, nehmen Spielzeug und ähnliches als Welpenersatz und bauen Nester. Bei anderen Hündinnen sind die Symptome weniger ausgeprägt.
    Bei schlimmer Milchproduktion bekommt man beim TA Galastop, was KEIN Hormon ist.
    Ansonsten soll man die Hündinnen ganz normal behandeln.

  9. #9

    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.656

    Standard AW: Scheinschwanger

    @ unseren Gast *unregistriert*

    Also eine Scheinschwangerschaft als normal anzusehen halte ich doch für sehr gefährlich ! Auch Zeit und Behandlung so zu verallgemeinern ist schlichtweg falsch.

    Sofern jemand bei seiner Hündin eine Scheinschwangerschaft vermutet bitte ab zum TA !

  10. #10
    Unregistriert

    Standard AW: Scheinschwanger

    Nein, lies mal die Fachliteratur. Scheinträchtigkeit ist KEINE Krankheit. Und nur bei schlimmen Erscheinungen wie stark entzündeter Gesäugeleiste und Milchfluß ist der TA notwendig. Schlimmer und gefährlicher ist eine im Anschluß an die Läufigkeit oder Scheinträchtigkeit auftretende Pyometra.
    Meine Hündin ist 8 Jahre und hat in schöner Regelmäßigkeit zweimal im Jahr eine Scheinträchtigkeit. Du, und die ist trotzdem pumperlgesund. Allerdings ist die Scheinträchtigkeit auch nicht so ausgeprägt. Sie baut nur ein Nest und versucht, ihre Stofftiere zu bemuddeln und die Gesäugeleiste ist auch nur wenig angeschwollen.

  11. #11
    Hansini

    Standard AW: Scheinschwanger

    @Gast

    Trotzdem ist es gefährlich zu pauschalieren. Zum einen richtet sich die Behandlung danach, wie die Symptome der Hündin sind (Agressivität, Anhänglichkeit, Milchfluss etc.), zum anderen (und das sagt auch die Fachliteratur) steigt die Gesäugetumorrate mit jeder Scheinträchtigkeit. Natürlich ist sie etwas normales, was allerdings absolut einer Behandlung durch den Tierarzt oder evtl. einer Kastration bedarf.

  12. #12

    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.656

    Standard AW: Scheinschwanger

    Eine Scheinschwangerschaft sollte nicht als normal angesehen werden auch wenn es keine (im herkömmlichen Sinne) Krankheit ist.
    Hierzu vieleicht mal ein TA:

    Wenn Ihre Hündin nach der Läufigkeit deutliche Symptome der Schein- schwangerschaft zeigt, dann sollten Sie Ihr Tier Ihrer Tierärztin / Ihrem Tierarzt vorstellen. Auch wenn die Pseudogravidität keine Krankheit darstellt, kann Ihre Hündin unter diesem Zustand seelisch und/oder körperlich sehr stark leiden.
    Quelle:vet-doktor: alle Tierärzte in Berlin / Tierarzt Notdienst Berlin

  13. #13
    Cadeauxs
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.135

    Standard AW: Scheinschwanger

    Wir hatten eine Boxerhündinn. Sie wurde scheinschwanger als wir uns einen welpen dazugenommen haben. Sie bekam so gar milch. Das das ein normales verhalten der boxerhündinn sei. Ist auch bei den wölfen so. Hat sich auch einige zeit später von selbst gegeben.

    Muß dazu sagen die boxerhündinn ist auch vorher und nachdem welpen scheinträchtig geworden, wir haben sie dann immer vom TA behandeln lassen. (Salben etc.). Weil es zu Gesäugeentzündungen und Tumoren kommen kann, wenn die Scheinträchtigkeit nicht behandelt wird.

  14. #14
    Unregistriert

    Standard AW: Scheinschwanger

    Ich habe ja geschrieben, bei ausgeprägter Scheinträchtigkeit mit stark geschwollenem Gesäuge und Milchfluss ist ein TA-Besuch unumgänglich.
    Aber bei leichten Symptomen, wie bei meiner Hündin, was sollte der TA da machen? Meine Hündin ist in dieser Zeit halt eine "Schlaftablette" und alle anderen Symptome sind leichter Natur. Also, warum sollte ich zum TA gehen? Ach ja, sie frißt in dieser Zeit an zwei oder drei Tagen nicht gut, aber auch das ist nicht beängstigend.

  15. #15

    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    2.497

    Standard AW: Scheinschwanger

    Jede Huendin wird nach ihrer Hitze scheinschwanger (denken wir ans Wolfsrudel- nur eine Woelfin (der Boss) wurde gedeckt, um sie mit den Welpen zu entlasten "wurden" die anderen Weibchen im Rudel scheinschwanger und konnten den Welpen so auch Milch geben. So habe ich es jedenfalls gelesen& nach reichlicher Ueberlegung glaube ich auch daran (fuer Gegenargumente bin ich jedoch auch offen ). Also ist eine Scheinschwangerschaft sehr normal!

    Nur praegt sie sich bei allen unterschiedlich aus. Die eine Dobermannhuendin meiner Schwester faengt an, alles anzuknurren, was in die Naehe ihres Koerbchens kommt, meist hat sie da ein Kuscheltier oder irgendetwas anderes gehabt. Auch schwillt die Gesaeugeleiste total an& man sieht schon ein bisschen Milch anden Zitzen. Bei der anderen merkt man es gar nicht& meine Huendin hat sich was geschnappt und es abgeleckt. Ich habe es ihr daraufhin weggenommen& ihr ein anderes zugeteilt, etwas was sie vollsabbern darf, wie sie will.Sie hat aber nie geknurrt, wenn ich es ihr wegnehmen wollte. Sie hat es nicht bewacht, darum war es fuer mich okay. Auch gesundheitlich hat sie keinerlei Probleme gehabt, sie fing nur an, oefters zu markieren (draussen), das stellte sich aber mit der Zeit wieder ein.

  16. #16
    Lost_melody
    Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    3.869

    Standard AW: Scheinschwanger

    So ist das richtig, im Wolfsrudel waren die anderen Weibchen scheinschwanger, für den Fall das der Mutter was passiert und der Wurf trotzdem durch kommt.
    Am wichtigsten das die Alphahündin bei der Jagd gebraucht wird und somit die anderen weibchen die Welpen groß ziehen.
    Ich nehme Enuka schon in den letzen Woche der Läufigkeit weg, da genau wie beschrieben dies schon die Scheinschwangerschaft fördert, egal ob sie es weg nehmen lässt oder nicht. Viel Ablenken wie Dobi erwähnte ist wichtig damit sich die Hündin nicht gerade dort reinsteigert.
    Geändert von Lost_melody (05.08.2008 um 13:17 Uhr)

  17. #17

    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.656

    Standard AW: Scheinschwanger

    Jede Huendin wird nach ihrer Hitze scheinschwanger
    Richtig:
    Jede nicht kastrierte Hündin kann nach der Läufigkeit scheinschwanger werden.

  18. #18

    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    2.497

    Standard AW: Scheinschwanger

    Richtig:
    Jede nicht kastrierte Hündin kann nach der Läufigkeit scheinschwanger werden.
    Das ist mir neu .... Wieso sollte das ausbleiben?

  19. #19
    Lost_melody
    Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    3.869

    Standard AW: Scheinschwanger

    Dobi meint wahrscheinlich damit es Hündinen gibt wo man es nicht mitbekommt.
    Da man von vorne rein folgende Maßnahmen ergriffen um die Scheinschwangerschaft zu unterbinden.
    Folgende Maßnahmen können sein:
    • Sofort jeglichen Welpenersatz wegnehmen
    • Nicht bemitleiden oder verhätscheln
    • Viel ablenken
    • Die Hündin darf nicht am Gesäuge lecken, und man sollte auch nicht das Gesäuge massieren da beides die Milchfunktion anregen kann.

  20. #20

    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    2.497

    Standard AW: Scheinschwanger

    Jaa, aber "da" ist sie trotzdem. :wink:
    Laika ist da nicht besonders waehlerisch, was "Welpenersatz" anging.....Aber bevor sie irgendwas wichtiges von mir schnappt (und IRGENDWAS liegt immer mal rum :wink, hab ich ihr eins zugeteilt!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheinschwanger
    Von Maja im Forum Gesundheit & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 11:14
  2. Dauer Scheinschwanger
    Von Lulu<3 im Forum Gesundheit & Pflege
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 15:32
  3. Diskussion aus: Dauer Scheinschwanger
    Von AP :) im Forum Kaninchen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 17:25